Arbeit, die zu ihrem Leben passt

Wie werde ich eine pädagogische Fachkraft?

Pädagogische Fachkraft ist ein unglaublich vielseitiger und spannender Beruf. Dahinter steht eine Person, die sich mit der Betreuung oder ErziehungvonKindern und Jugendlichen beschäftigt. Aber auch die Erwachsenenbildung ist Teil des Berufsbildes. Wenn Sie gut mit Menschen umgehen können, leitende und verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen wollen und dabei etwas vermitteln möchten, dann ist der Beruf der pädagogischen Fachkraft eine Möglichkeit für Sie. Mit jobs in time medical GmbH haben Sie einen starken Partner für die medizinische Zeitarbeit an Ihrer Seite, der Sie gerne bei der Jobsuche unterstützt.

Einsatzgebiet der pädagogischen Fachkraft

Da das Aufgabenprofil der pädagogischen Fachkraft umfangreich und abwechslungsreich ist, sind auch die Einsatzmöglichkeiten vielseitig. Zu den Haupteinsatzbereichen gehören: 

  • Schulpädagogik
  • Heilpädagogik
  • Heimarbeit
  • Sonderpädagogik
  • Beratungsstellen
  • Betreuung

Erzieher und Erzieherinnen, Sozialpädagogen und -pädagoginnen sowie Sozialassistenten und -assistentinnen gehören zu den klassischen Berufen der pädagogischen Fachkräfte. Das Arbeitsfeld kann jedoch durch Weiterbildungen und Fachausbildungen zusätzlich erweitert werden. Auf diese Weise können Sie sich auf einem Gebiet spezialisieren. So kann eine pädagogische Fachkraft nach der Grundausbildung beispielsweise eine Spezialisierung im Bereich der Drogenberatung, Erlebnispädagogik, Zirkuspädagogik, Umweltpädagogik oder Sexualpädagogik vornehmen. 

Was muss man für den Beruf pädagogische Fachkraft mitbringen?

Die Arbeit der pädagogischen Fachkraft ist sehr nah am Menschen und ein typischer sozialer Beruf. Sie haben mit verschiedenen Altersgruppen und unterschiedlichen Menschen zu tun. Dazu gehören Kollegen und Kolleginnen sowie Vorgesetzte, zu betreuende oder zu pflegende Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern. Sie vermitteln zwischen allen Instanzen in unterschiedlichen Situationen. Aus diesem Grund muss die Fachkraft neben der entsprechenden Qualifikation auch bestimmte persönliche Eigenschaften mitbringen:

  • Feingefühl
  • Pünktlichkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Belastbarkeit
  • Empathie
  • Flexibilität

Welche Wege gibt es, um in den Beruf einzusteigen? 

Es gibt zwei Wege, um eine pädagogische Fachkraft zu werden: Ausbildung und Studium. Sozialpädagogik oder Erziehungswissenschaften sind einige Beispiele für Bachelor- oder Masterstudiengänge, die zwischen drei und fünf Jahren dauern können. Das Studium kann sowohl an Universitäten als auch an Fachhochschulen oder Berufsakademien absolviert werden. Die Belegung von Zusatzkursen kann dazu beitragen, das eigene Profil zu schärfen oder zu erweitern. Erste praktische Erfahrungen werden auch während des Studiums durch verschiedene Praktika gesammelt. Die Ausbildung hingegen findet direkt in einer Betreuungseinrichtung wie einem Kindergarten statt. Je nach Beruf kann die Ausbildung zwischen einem und fünf Jahren dauern.

Wie sieht es mit Quereinsteigern aus?

Um als Quereinsteiger oder -einsteigerin den Beruf der pädagogischen Fachkraft ausüben zu können, sollten Sie bereits Berufserfahrung mitbringen. Das kann in Form eines Freiwilligen Sozialen Jahrs, Praktika in Betreuungseinrichtungen oder einer ehrenamtlichen Unterstützung von sozialen Einrichtungen sein. 

Wie kann man in Zeitarbeit einsteigen? 

Wir von der jobs in time medical GmbH haben deutschlandweit eine Reihe von lukrativen Stellenangeboten im Bereich der pädagogischen Fachkraft. Mit dem Zeitarbeitmodell sind Sie dabei sehr flexibel und haben die Möglichkeit, in unterschiedliche Einrichtungen reinzuschnuppern. Gerne können Sie uns eine Initiativbewerbung schicken oder sich auf eine konkrete Stelle bewerben. Wir beraten Sie individuell über Ihre Möglichkeiten und klären alle Fragen. Ob moderne Zeitarbeit etwas für Sie ist, können Sie auch bequem mit unserem Vorteil-O-Mat herausfinden.

Newsletter Abonnieren

Mailchimp